WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autozulieferer BorgWagner korrigiert Bilanzen 2015 und 2016 wegen Asbest-Risiken

Wegen Schwächen bei der internen Kontrolle des Rechnungswesens muss BorgWagner die Bilanzen ändern. Das Ergebnis des Jahres 2017 sei nicht betroffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
BorgWagner stellt vor allem Turbolader und Allradsysteme her. Quelle: dpa

Bangalor Der US-Autozulieferer BorgWarner ändert wegen unklarer Asbest-Risiken seine Bilanzen für die Jahre 2015 und 2016. Der Hersteller von Turboladern und Allradsystemen teilte mit, er habe vor dem vierten Quartal 2016 die Rückstellungen für eine Reihe von Verfahren im Zusammenhang mit dem Schadstoff Asbest nicht verbucht. Es habe Schwächen bei der internen Kontrolle des Rechnungswesens gegeben. Das Unternehmen sei deswegen seit mehr als einem Jahr in Diskussionen mit der US-Börsenaufsicht SEC. Für das Ergebnis 2017 ergäben sich keine Änderungen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%