WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BASF Akzo Nobel an Industrielack-Geschäft interessiert

BASF will sein Geschäft mit Industrielacken losschlagen. Als Interessent gilt der niederländische Konkurrent Akzo Nobel. Der Deal wird auf einen Wert von 400 Millionen Euro geschätzt.

Ein Tanklager von BASF. Quelle: dpa

Der Chemiekonzern BASF will sein Geschäft mit Industrielacken an den niederländischen Konkurrenten Akzo Nobel verkaufen. Akzo Nobel und BASF bestätigten entsprechende Gespräche. Die Transaktion könnte demnach einen Wert von 400 Millionen Euro haben. Weder Akzo Nobel noch BASF gaben genauere Details bekannt.

Ende November hatte das für Katalysatoren, Lacke und Nordamerika zuständige BASF-Vorstandsmitglied Wayne T. Smith zum Industrielacke-Geschäft gesagt, es sei profitabel, aber für die BASF eher ein kleiner Bereich. Angaben zur Zahl der Mitarbeiter und zum Umsatz hatte er nicht gemacht.

Das haben die einzelnen BASF-Sparten 2015 erwirtschaftet

Die weltweit etwa 10.000 Mitarbeiter zählende Coatings-Sparte, zu der neben den Industrielacken - etwa für Rotorblätter von Windkraftanlagen - auch Autolacke und Bautenanstrichmittel gehören, kam 2014 auf einen Umsatz von knapp 3 Milliarden Euro. Der größte Teil des Geschäfts entfällt laut Smith mit 75 Prozent auf den Automobilbereich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%