Baustoffkonzern Heidelberg Cement heißt bald anders – der neue Name folgt einer Entwicklung

Heidelberg Cement will neuerdings verstärkt auf klimafreundliche Materialien setzen. Ein neuer Markenauftritt soll den Baustoffkonzern zukunftsfähig erscheinen lassen.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Das 1874 gegründete Unternehmen Heidelberg Cement hat zahlreiche Namenswechsel hinter sich. Quelle: Bloomberg/Getty Images

Der Baustoffriese Heidelberg Cement will künftig unter dem Namen „Heidelberg Materials“ auftreten. Mit dem am Dienstag vorgestellten neuen Markenauftritt will der Konzern verdeutlichen, dass er nicht nur Zement produziert und zunehmend auf CO2-freie, klimafreundliche Baumaterialien setzt.

„Wir sind stolz auf unser Zementgeschäft, aber das Leistungsspektrum des Unternehmens geht weit über Zement hinaus“, sagte Vorstandschef Dominik von Achten in Heidelberg. Auf Konzernebene sollten die Marke und das neue Logo mit einem stilisierten „h“ in zwei Grüntönen auf weißem Grund sofort eingeführt werden, von 2023 an sollen deutsche und ausländische Töchter entsprechend umbenannt werden.

Am offiziellen Firmennamen ändert sich zunächst nichts: „Die Muttergesellschaft von Heidelberg Materials bleibt unverändert die Heidelberg Cement AG“, heißt es im Kleingedruckten der Mitteilung. Das dürfte sich mit der Zeit aber auch ändern.

Den Namen trägt das Unternehmen offiziell seit 20 Jahren: Damals war die Heidelberger Zement AG umbenannt worden. Das 1874 gegründete Unternehmen hat zahlreiche Namenswechsel hinter sich. Vor 1978 hieß es Portland-Zementwerke Heidelberg AG.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%