WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bayer US-Wettbewerbshüter genehmigen laut Medienbericht Monsanto-Übernahme

Bayer steht vor dem Durchbruch: Das US-Justizministerium soll Medienberichten zufolge noch am Dienstag die Übernahme von Monsanto durchwinken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Übernahme des Saatgut-Riesen durch Bayer steht nichts mehr im Wege. Quelle: Reuters

Bayer steht vor dem entscheidenden Meilenstein im Endspurt zur Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf einen Insider berichtet, werde das US-Justizministerium den Zukauf wohl noch am Dienstag unter Auflagen grünes Licht geben.

Damit ist für Bayer der Weg zum Abschluss seines größten Zukaufs in der Firmengeschichte praktisch frei. Von zahlreichen Kartellbehörden wie der EU-Kommission und den Wettbewerbshütern aus Brasilien und China hat die Transaktion schon unter Auflagen grünes Licht erhalten.

Noch steht aber die wichtige Zustimmung der Kartellwächter in den USA aus. Daneben müssen noch Mexiko und Kanada den Deal genehmigen.

Beim US-Justizministerium war zunächst keine Stellungnahme erhältlich. Ein Bayer-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern.

Die Leverkusener steigen mit der 62,5 Milliarden Dollar schweren Monsanto-Übernahme zum weltgrößten Anbieter von Pflanzenschutzmitteln und Saatgut auf.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%