WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

BMW-Aktionärin wurde 89 Jahre alt Joahnna Quandt ist gestorben

Das Oberhaupt der milliardenschweren Quandt-Familie ist gestorben. Johanna Quandt hielt zusammen mit ihren Kindern Stefan Quandt und Susanne Klatten 47 Prozent am Autobauer BMW. Die ehemalige Aufsichtsrätin wurde 89 Jahre alt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Johanna Quandt (Mitte) ist am Montag verstorben. Auf den Bild ist sie mit ihren Kindern Stefan Quandt und Susanne Klatten zu sehen. Quelle: ap

Johanna Quandt, die zusammen mit ihren Kindern Stefan Quandt und Susanne Klatten knapp 47 Prozent am Autobauer BMW kontrolliert, ist nach Informationen der Süddeutschen Zeitung am Montag im Alter von 89 Jahren in Bad Homburg gestorben. Sie hatte 1960 den Unternehmer Herbert Quandt geheiratet, dessen Assistentin sie war.

Nach seinem Tod 1982 führte sie dessen Erbe weiter und saß unter anderem in mehreren Aufsichtsräten, auch bei BMW. Ende der 90er-Jahre zog sie sich schrittweise zurück. „Johanna Quandt hat mit ihrer Herzlichkeit und ihrer warmen, unkomplizierten Art ihr Umfeld beeindruckt“, sagte Norbert Reithofer, Aufsichtsratschef von BMW.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%