Boeing 747 US-Flugzeugbauer halbiert Produktion des Jumbo-Jets

Boeing hat mit der Flaute im Luftfrachtgeschäft zu kämpfen. Der US-Flugzeugbauer wird die Produktion seines Jumbo-Jets 747-8 ab September um die Hälfte kürzen.

Eine Boeing 747-8 der Lufthansa landet mit den ersten Sonnenstrahlen auf dem Flughafen von Frankfurt am Main. Quelle: dpa

Die Flaute im Luftfrachtgeschäft kommt den US-Flugzeugbauer Boeing teuer zu stehen. Der Konzern werde die Produktion seines Jumbo-Jets 747-8 ab September um die Hälfte kürzen und dafür eine Einmalbelastung von 569 Millionen US-Dollar nach Steuern verbuchen, teilte Boeing nach US-Börsenschluss mit. Ab Herbst soll dann monatlich statt eines Flugzeugs des Typs rechnerisch nur noch ein halbes fertiggestellt werden.

Während die Zahl der weltweiten Flugpassagiere weiter steige, sei die Erholung im Markt für Luftfracht zum Stillstand gekommen, sagte der zuständige Boeing-Manager Ray Conner laut Mitteilung. Daher habe Boeing handeln müssen.

Aufträge von Airbus und Boeing im Vergleich

Der mit Airbus konkurrierende Konzern hatte zuvor bereits die Produktion des Fliegers von 1,3 Maschinen auf ein Flugzeug im Monat abgebremst. Weitere Details dürfte es am 27. Januar geben, dann will Boeing seine Bilanz für 2015 vorlegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%