WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Branchenverband PCA Chipmangel: Chinesischer Automarkt mit empfindlichem Verkaufsdämpfer

Die Lieferengpässe bei Chips lasten auf dem chinesischen Automarkt. Gegenüber September zogen die gesamten Auslieferungen in China allerdings an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Volkswagen ist als Marktführer im Massenmarkt besonders von dem Produktionseinbruch betroffen. Quelle: dpa

Der wichtige chinesische Automarkt hat im Oktober vergleichsweise schwach abgeschnitten. So wurden 1,74 Millionen Pkw, SUVs und Minivans ausgeliefert, was rund 14 Prozent weniger als im Vorjahresmonat waren, wie der Branchenverband PCA am Montag mitteilte. In China erschwert die schwierige Lage bei der Versorgung mit Chips seit Monaten die Situation. Die deutschen Autohersteller BMW, Daimler und Volkswagen hatten schon im dritten Quartal in China spürbar weniger Autos verkauft.

Gegenüber September zogen die gesamten Auslieferungen in China allerdings an. Das Land ist für die deutschen Autobauer der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt: Volkswagen ist als Marktführer im Massenmarkt besonders von dem Produktionseinbruch betroffen. Zuletzt waren aber auch Daimler und BMW im Premiumsegment betroffen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%