WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Chemieriese BASF Höhere Verkaufspreise steigern Quartalsgewinn

Blendende Quartalszahlen beim Chemiegiganten BASF: Der weltgrößte Konzern seiner Art hat durch steigende Preise Umsatz und Gewinn klar steigern können. Der Ausblick auf das Geschäftsjahr bleibt damit rosig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der weltgrößte Chemiekonzern erfüllt die Erwartungen – und mehr. Quelle: dpa

Frankfurt BASF profitiert weiter von höheren Verkaufspreisen in seinem Chemiegeschäft. Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebit) stieg im dritten Quartal um 16 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro und lag damit auf dem Niveau der Analystenerwartungen. Der Umsatz erhöhte sich um neun Prozent auf 15,3 Milliarden Euro, wie der weltgrößte Chemiekonzern am Dienstag mitteilte. Hier hatten die Experten im Schnitt mit 14,97 Milliarden Euro gerechnet. „Die Nachfrage hat sich auch im dritten Quartal anhaltend positiv entwickelt“, erklärte Konzernchef Kurt Bock. BASF bekräftigte seinen Jahresausblick, den das Unternehmen im Juli nach einem Gewinnsprung im zweiten Quartal nach oben geschraubt hatte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%