Chemikalienhändler Brenntag verlängert Vertrag von Konzernchef Kohlpaintner vorzeitig

Der Chemikalienhändler setzt auf Kontinuität an der Konzernspitze. Der Vertrag mit Christian Kohlpaintner wird bis 2025 verlängert.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der seit Anfang 2020 amtierende Firmenlenker hat Brenntag eine Restrukturierung verordnet. Quelle: Brenntag

Der Aufsichtsrat des Chemikalienhändlers Brenntag hat den Vertrag mit Konzernchef Christian Kohlpaintner vorzeitig um drei Jahre verlängert. Kohlpaintner werde die Geschäfte von Brenntag bis Ende 2025 weiter leiten, teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Essen mit. Damit stelle das Kontrollgremium die Weichen für die Kontinuität bei der Fortsetzung der eingeleiteten Unternehmenstransformation unter dem Vorsitz von Kohlpaintner, hieß es.

Um profitabler zu werden, hatte der seit Anfang 2020 amtierende Firmenlenker Brenntag eine Restrukturierung verordnet. Prozesse, Abläufe und Strukturen sollten verbessert werden. Auch ungefähr 1300 Stellen will das Unternehmen bis Ende 2022 streichen. Davon seien 925 schon abgebaut, hatte Brenntag bei Vorlage der Zahlen für 2021 Anfang März mitgeteilt.

Von den rund 100 geplanten Standortschließungen wurden schon 72 vollzogen. Brenntag beschäftigt mehr als 17.000 Mitarbeiter und hat ein Netz von rund 700 Standorten in 78 Ländern. Größter Konkurrent ist die US-Firma Univar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%