WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Chipmangel US-Autobauer Ford stoppt Produktion in sechs weiteren Werken

Der weltweite Chipmangel setzt dem US-Autobauer Ford weiter zu. Er fährt die Herstellung in mehreren Werken runter. Die Auswirkungen gehen in die Milliarden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bereits im März musste der US-Autobauer seine Produktion wegen des Chipmangels herunterfahren. Quelle: AP

Die weltweite Chipknappheit zwingt den US-Autokonzern zu zusätzlichen vorübergehenden Unterbrechungen der Produktion. In fünf US-Werken und einer Anlage in der Türkei würden nun auch die Bänder für kurze Zeit gestoppt, teilt der Pkw-Hersteller mit. Ford gab nicht bekannt, wie viele Fahrzeuge von der Maßnahme betroffen seien. Bereits im März musste Ford die Produktion in zwei US-Werken und in Köln wegen des Chipmangels anhalten.

Das Unternehmen will bei der Präsentation seiner Ergebnisse am 28. April die finanziellen Auswirkungen nennen. Ford hatte zuletzt erklärt, dass der Chipmangel den Gewinn in diesem Jahr um ein bis 2,5 Milliarden Dollar schmälern könnte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%