WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Continental Zulieferer baut Autoelektronik-Werk in Litauen

Continental baut ein Werk für Autoelektronik in Litauen. Es wird das erste Werk in dem osteuropäischen Land sein. Damit verfolgt der Autozulieferer aus Hannover eine neue Wachstumsstrategie.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mitte 2019 soll die Produktion in im litauischen Kaunas anlaufen. Quelle: dpa

Kaunas/Hannover Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental baut sein erstes Werk in Litauen. Mit der Entscheidung für den Standort Kaunas solle die Produktion von Autoelektronik für den europäischen Markt gestärkt werden, teilte der Konzern am Montag in Hannover mit. Baubeginn solle Mitte 2018 sein. Das Unternehmen plant ein Investitionsvolumen von 95 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren und will rund 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Das Werk sei ein „wichtiger Teil unserer Wachstumsstrategie in Europa“, betonte der Leiter der weltweit 28 Conti-Elektronikwerke, Hans-Jürgen Braun. Produktionsbeginn soll Mitte 2019 sein. Conti beschäftigt insgesamt mehr als 230.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 40,5 Milliarden Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%