WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dermapharm Arzneihersteller will offenbar vor Ostern an die Börse

In Frankfurt könnte der erste Börsengang des Jahres wohl noch vor Ostern stattfinden. Der bayrische Medikamentenhersteller Dermapharm hat offenbar die Investmentbank Berenberg mit der Organisation beauftragt.

Offenbar könnte der Arzneimittelhersteller Dermapharm noch vor Ostern an die Börse gehen. Quelle: dpa

FrankfurtDer bayerische Arzneimittel-Hersteller Dermapharm will Insidern zufolge noch vor Ostern an die Frankfurter Börse gehen. Das Familienunternehmen aus Grünwald bei München könnte dabei mit mehr als einer Milliarde Euro bewertet werden, sagten Insider am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Dermapharm habe die Investmentbank Berenberg mit der Organisation des Börsengangs beauftragt, der der erste in diesem Jahr an der Frankfurter Börse sein könnte. Welchen Anteil Firmengründer Wilhelm Beier verkaufen will, war zunächst unklar. Dermapharm war für eine Stellungnahme am Montag nicht erreichbar, Berenberg wollte sich nicht äußern.

Beier hat seit 1991 aus mehreren mittelständischen Herstellern eine Gruppe gebaut, die sich vor allem auf Arzneimittel gegen Hautkrankheiten und Allergien spezialisiert hat. Dermapharm erwartet in diesem Jahr einen operativen Gewinn von gut 100 Millionen Euro. Zum Konzern gehört auch der Sonnencreme-Hersteller „Tiroler Nussöl“.

Beier hat schon mehrere Anläufe genommen, sein Unternehmen zumindest zum Teil zu verkaufen. Zuletzt hatte er 2016 einen Rückzieher gemacht. Damals hatten die Finanzinvestoren BC Partners und Nordic Capital Insidern zufolge rund 1,1 Milliarden Euro geboten. Im November hatte Marketing- und Vertriebsvorstand Stefan Grieving dem Branchenblatt „Apotheke Adhoc“ gesagt, das Management sondiere „kontinuierlich sämtliche Optionen“, um die Basis für weiteres Wachstum zu legen. Dabei sei keine Option ausgeschlossen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%