WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dieselaffäre Staatsanwaltschaft schlägt Millionenstrafe gegen VW in Kanada vor

VW hat sich schuldig erklärt, Abgasvorschriften in Kanada missachtet zu haben. Die Staatsanwaltschaft will den Autobauer nun zu rund 136 Millionen Euro verurteilen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wegen der Missachtung von Abgasvorschriften in Kanada strebt die Staatsanwaltschaft eine Millionenstrafe gegen den Autobauer an. Die Behörde schlug eine Geldbuße von 196,5 Millionen kanadischen Dollar (umgerechnet rund 136 Millionen Euro) vor, nachdem sich VW für schuldig erklärt hatte. Die kanadische Umweltbehörde wirft dem Wolfsburger Konzern vor, mit der Einfuhr von 128.000 Fahrzeugen die Bestimmungen umgangen zu haben.

Der Skandal um die Manipulation von Abgaswerten bei Dieselmotoren war vor mehr als vier Jahren in den USA ans Licht gekommen. Die Wiedergutmachung hat den Konzern einschließlich Strafzahlungen und Schadensersatz bisher schon viele Milliarden Euro gekostet.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%