WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dieselskandal bei VW Deutsche Ermittler unbeeindruckt von US-Klage gegen Winterkorn

In den USA wurde der VW-Ex-Chef wegen Verschwörung und Betrug angeklagt. Das wird aber keine Folgen auf deutsche Ermittlungen haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Winterkorn: Deutsche Ermittler unbeeindruckt von US-Klage Quelle: AP

Hamburg Die Staatsanwaltschaft in Braunschweig zeigt sich im Dieselskandal von Volkswagen wenig beeindruckt von der Anklageerhebung ihrer Kollegen in den USA gegen den früheren Konzernchef Martin Winterkorn.

„Nur weil die Amerikaner Herrn Winterkorn anklagen, ändert das nicht unser Ermittlungskonzept“, sagte ein Sprecher der Ermittlungsbehörde am Freitag. Die Ermittlungen in dem Abgasskandal würden unverändert vorangetrieben.

Es sei angedacht, den Anwälten im Sommer Akteneinsicht zu gewähren. Damit sei aber nicht gesagt, dass die Ermittlungen abgeschlossen würden. Denn die Anwälte hätten dann die Möglichkeit zur Stellungnahme, was weitere Untersuchungen nach sich ziehen könnte. Er rechne daher nicht mit einem Abschluss der Betrugsermittlungen in diesem Jahr.

Die Strafverfolger in Detroit werfen Winterkorn Verschwörung zur Täuschung der Behörden bei der Abgasmanipulation sowie Verstöße gegen US-Umweltgesetze vor. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermitteln seit Bekanntwerden des Dieselskandals vor zweieinhalb Jahren gegen zahlreiche Beschuldigte, darunter auch Winterkorn.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%