WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

E-Autos SK Innovation steckt knapp 900 Millionen Euro in neue China-Fabrik

SK Innovation investiert in eine neue Fabrik in China. Damit will der Batterie-Zulieferer seine Produktion erweitern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im Juli hat SK sein Ziel für die jährliche Batterieproduktion bis 2025 um 60 Prozent auf 200 Gigawattstunden (GWh) von zuvor angepeilten 125 GWh angehoben. Quelle: AP

Der südkoreanische Batterie-Zulieferer setzt weiter auf die Massenproduktion von Batteriezellen zum Einsatz in der boomenden Elektroauto-Branche. SK Innovation werde 1,2 Billionen Won (knapp 900 Millionen Euro) in eine neue Fabrik in China investieren, teilte die Firma mit. Der Konzern, der unter anderem Volkswagen, Ford und Hyundai mit Elektrofahrzeug-Batterien beliefert, hat neben China und Südkorea auch Werke in den USA und Ungarn. Im Juli hatte SK sein Ziel für die jährliche Batterieproduktion bis 2025 um 60 Prozent auf 200 Gigawattstunden (GWh) von zuvor angepeilten 125 GWh angehoben. Derzeit sind es 40 GWh.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%