WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

E-Mobilität SGL Carbon baut Kapazitäten für Spezialgraphite für Batterien aus

SGL Carbon eröffnet für mehrere Millionen Euro weltweit neue Standorte und will so der gestiegenen Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien begegnen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konzern reagiert auf die steigende Nachfrage nach Batterien. Quelle: dpa

Düsseldorf Der Kohlenstoff-Spezialist SGL Carbon zollt der zunehmenden Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien Tribut und baut seine Kapazitäten aus. Insgesamt werde an den Standorten Morganton in den USA, Raciborz und Nowy Sacz in Polen sowie im bayerischen Meitingen ein niedriger zweistelliger Millionen-Euro-Betrag investiert, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

„Die Nachfrage nach leistungsfähigen Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge und damit für hochwertiges synthetisches Graphit-Anodenmaterial steigt stetig. Mit der Kapazitätserweiterung werden wir diese Nachfrage auch in Zukunft optimal bedienen können“, erklärte Firmenchef Jürgen Köhler. Es werde zudem derzeit geprüft, ob darüber hinaus gehende Kapazitätserweiterungen nötig seien. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%