WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

EADS Eurocopter profitiert von der Energiewende

Seite 2/2

Mehr Hubschrauber als Aufträge

Militärhubschrauber vom Typ Eurocopter Tiger Quelle: dpa

Sie wollen 2012 und 2013 die Produktion kräftig hochfahren. Wie schaffen Sie das? In den vergangenen zwei Jahren haben Sie mehr Hubschrauber ausgeliefert, als Aufträge hereinkamen.

Wir sind dank unseres starken Geschäfts mit Dienstleistungen und Services wie der Helikopterwartung bereits in den vergangenen Jahren gewachsen. Und wir erwarten 2012 wieder deutlich mehr Aufträge, wodurch die Zahl der Auslieferungen erreicht oder gar übertroffen wird.

Woher kommt denn das Wachstum?

Bis 2015 vor allem durch Rüstungsprogramme, aber auch durch die Versorgung von Öl- und Gasplattformen, den Tourismus und öffentliche Dienste – und das weltweit.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Die größten Rüstungsschmieden der Welt
    Rüstung Quelle: dapd
    Krauss-Maffei Wegmann Quelle: dapd
    Diehl Stiftung Quelle: dpa/dpaweb
    ThyssenKrupp Quelle: dpa
     Rheinmetall Quelle: dpa/dpaweb
    Thales Quelle: REUTERS
    Finmeccanica Quelle: REUTERS

    Arbeiten Sie diese Aufträge dann außerhalb Europas ab?

    Nein, das Wachstum in Übersee geht nicht zulasten Europas. Im Gegenteil: Wir exportieren schon heute 75 Prozent unserer Produktion in Staaten außerhalb unserer Heimatländer und werden zumindest in den nächsten 20 Jahren den überwiegenden Teil der Aufträge in Frankreich und Deutschland abarbeiten und damit sogar Arbeitsplätze „importieren“.

    Wird das Zivilgeschäft von Eurocopter jemals größer sein als die Rüstungssparte?

    Das ist schon heute der Fall und gehört zu unseren Wettbewerbsvorteilen für die Zukunft: Wenn man den Gesamtmarkt betrachtet, wird ab 2015 der militärische Anteil gegenüber dem zivilen deutlich abnehmen, bis etwa 2025 werden beide Märkte gleich groß sein. Dafür sorgen beispielsweise die Bestellungen der Unternehmen aus der Energiebranche.

    Industrie



    Dazu sind wir in gewisser Weise auch ein Profiteur der Energiewende: Die Zahl der Windparks auf hoher See wächst ebenso wie die Zahl schwer erreichbarer Hochspannungsleitungen. Beide können Sie nur mit Hubschraubern erreichen, überwachen und warten. Dazu gibt es weltweit mehr Aufträge staatlicher Organisationen. Die Erfahrung zeigt: Hat ein Land ein Bruttoinlandsprodukt von mehr als 10.000 Dollar pro Einwohner, baut es ein Rettungsflugnetz auf oder investiert in Polizeihelikopter.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%