WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Elon Musk Tesla-Chef kündigt Model 3 mit Allradantrieb und Dual-Motor an

Mit dem Model 3 will Tesla zu einem Massenhersteller von Elektroautos werden. Quelle: Reuters

Den Tesla-Hoffnungsträger Model 3 gibt es bald auch mit Allradantrieb. Details gab Elon Musk am Sonntag bekannt – mit einer Spitze in Richtung BMW.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Elektroauto-Pionier Tesla experimentiert fleißig weiter – und hat für das Mittelklassenfahrzeug Model 3 jetzt neue Features entwickelt. Ab Juli soll der Hoffnungsträger auch mit Allradantrieb produziert werden. Details gab Tesla-Chef Elon Musk am Sonntagmorgen auf Twitter bekannt.

Demnach werden bei der Variante mit Allradantrieb zwei Elektromotoren verbaut, jeweils vorne und hinten im Fahrzeug. Ein Motor garantiere Leistung, einer Reichweite, erklärte Musk. „Auch wenn ein Motor ausfällt, fahren Sie sicher weiter. Sie können ihr Ziel erreichen und werden nicht potentiellen Gefahren am Straßenrand ausgesetzt.“ Die bisherige Basisversion hat „nur“ einen Motor. Das Fahrgefühl in der Allrad-Variante bezeichnete Musk als „fantastisch“.

Musk gab gleichzeitig einzelne technische Daten bekannt. Innerhalb von 4,5 Sekunden erreicht das per Allrad angetriebene Modell eine Geschwindigkeit von 60 Meilen pro Stunde, also knapp unter 100 Stundenkilometern. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit knapp 230 Stundenkilometern angegeben, die Reichweite mit circa 500 Kilometern.

Mit dem Model 3 will Tesla den Aufstieg von einem Nischenanbieter zu einem Massenhersteller von Elektroautos schaffen. Die Nachfrage nach neuen Fahrzeugen ist deutlich höher als die Produktionsmöglichkeiten des Autobauers. Ende April wurden circa 2300 Modelle pro Woche produziert, inzwischen sogar rund um die Uhr. Ursprünglich hatte Musk geplant, bis Juni täglich 5000 Fahrzeuge produzieren zu können.

Das Model 3 wurde mit einem Grundpreis von 35.000 Dollar vor Steuern und Elektroauto-Vergünstigungen angekündigt. Doch bislang verkauft Tesla vor allem besser ausgestattete, teurere Versionen des Modells. Das neue Modell mit Allradantrieb inklusive aller Wahloptionen soll 78.000 Dollar kosten. Für die Version mit Doppelmotor werden weitere 5000 Dollar fällig.

Musk vergleicht das Model 3 mit einem BMW M3. Das Sportmodell der 3er-Reihe von BMW hat über 400 PS und bewegt sich in etwa im gleichen Preisrahmen. Das Fazit des Tesla-Chefs: „Ähnelt dem BMW M3, aber 15 Prozent schneller und mit besserem Handling. Wird alles in seiner Klasse auf der Straße schlagen.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%