WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Energie Solarwatt und BMW schließen Batterie-Partnerschaft

BMW und Solarwatt wollen einen Batteriespeicher bauen, mit dem Solarstrom gespeichert werden kann – und der schon im Herbst auf den Markt kommen soll.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mit den Batteriespeichern soll kostengünstig auf Dächern erzeugter Solarstrom gespeichert werden können. Quelle: Solarwatt

Der Photovoltaik-Spezialist Solarwatt und der Automobilkonzern BMW bündeln ihre Kräfte für einen neuen Batteriespeicher. BMW werde Batteriekomponenten liefern, die der Hersteller auch in seinen Elektroautos verwende, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Die Batteriemodule des Speichers mit dem Namen „Battery flex“ würden von Solarwatt in enger Zusammenarbeit mit BMW gefertigt. Bereits im Herbst soll der Speicher auf den Markt kommen.

Die Preise für Speicher sind in den vergangenen Jahren gesunken. Dadurch wird es auch für Hauseigentümer immer attraktiver, den auf dem Dach produzierten überschüssigen Solarstrom selbst zu verwenden anstatt ihn an die Netzbetreiber zu veräußern. Die Einsatzmöglichkeiten von Solarstrom bei E-Autos gehen über den reinen Ladevorgang hinaus.

Solarwatt will bis 2025 rund 100 Millionen Euro unter anderem in neue Techniken, Softeware-Programme oder Produkte investieren. Der BMW-Großaktionär Stefan Quandt hält die Mehrheit an Solarwatt. Im Batterie-Geschäft gehört die Shell-Tochter Sonnen hierzulande zu den größten Konkurrenten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%