Energieversorger RWE lotet offenbar Milliardendeal mit Engie aus

Es könnte ein Milliarden-Deal werden: RWE lotet Insidern zufolge ein Bündnis mit Engie aus. Der deutsche Energieriese könnte seine Beteiligung an Innogy abgeben und würde an dem französischen Versorger beteiligt werden.

RWE könnte seine Beteiligung an der Ökostromtochter Innogy an Engie abgeben und würde laut Insidern im Gegenzug an dem französischen Versorger beteiligt. Quelle: dpa

Paris/FrankfurtDer Energiekonzern RWE prüft Insidern zufolge ein milliardenschweres Bündnis mit dem französischen Versorger Engie. RWE könnte seine Beteiligung an der Ökostromtochter Innogy an Engie abgeben und würde im Gegenzug an dem französischen Versorger beteiligt, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Investmentbanker der Nachrichtenagentur Reuters.

Bislang gebe es aber keine direkten Gespräche der Konzerne. Die Versorger spielten Szenarien mit ihren Beratern und Banken durch. RWE hält knapp 77 Prozent an Innogy und hat einen Verkauf der Mehrheit nicht ausgeschlossen. Eine Veräußerung der Anteile ergebe aber nur Sinn, wenn der Konzern im Gegenzug etwas Besseres dafür erhalte, hatte Vorstandschef Rolf Martin Schmitz kürzlich gesagt.

RWE, Innnogy und Engie lehnten am Freitag eine Stellungnahme ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%