WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Environmental Science Bayer trennt sich von einem Teil seines Agrargeschäfts

Bayer will sich von einem Geschäftsbereich seiner Agrarsparte trennen. So will sich der Konzern noch stärker auf das Kerngeschäft konzentrieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konzern will sich noch stärker auf das Kerngeschäft mit Kunden aus der Landwirtschaft konzentrieren. Quelle: Reuters

Bayer will den Geschäftsbereich Environmental Science mit einem Umsatz von 600 Millionen Euro (2019) verkaufen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Environmental Science bietet Produkte zur Bekämpfung von Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern in nicht-landwirtschaftlichen Bereichen, etwa in der in Forstwirtschaft, auf Rasenflächen und bei Zierpflanzen an. Mit dem Schritt will sich der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern noch stärker auf das Kerngeschäft mit Kunden aus der Landwirtschaft konzentrieren.

Bayer hatte sein Agrargeschäft mit der Übernahme des US-Konzerns Monsanto 2018 deutlich ausgebaut. Im vergangenen Jahr litt das Geschäft allerdings unter den Folgen der Corona-Pandemie. Im dritten Quartal sank der Umsatz in der Sparte Crop Science vor allem in Nordamerika erheblich angesichts höherer Retouren und niedrigerer Lizenzeinnahmen bei Maissaatgut, da Anbauflächen geringer ausfielen als geplant.

Um das Geschäft in der für die Sparte wichtigsten Region auf Kurs zu bringen, ernennt Bayer Jacqueline Applegate zum 1. März zur Leiterin der Region Nordamerika. Sie verantwortet derzeit die Geschäftsbereiche Environmental Science und Gemüsesaatgut.

Die Führung von Crop Science soll zudem mit weiteren Veränderungen im Management gestärkt werden, die unter anderem die Bereiche Digital Farming und die globale Kommunikation in der Sparte betreffen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%