WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

EU-Wettbewerbshüter Brüssel könnte am Mittwoch Bayer-Monsanto-Übernahme erlauben

Eine Freigabe der EU-Wettbewerbshüter beim Bayer-Monsanto-Deal steht laut Medieninformationen kurz bevor – mit erheblichen Auflagen.

Die Leverkusener wollen Monsanto für rund 51 Milliarden Euro kaufen. Quelle: dpa

BrüsselDie EU-Wettbewerbshüter könnten am Mittwoch nach dpa-Informationen die geplante Übernahme des US-Saatgutproduzenten Monsanto durch den Agrochemie-Konzern Bayer unter Auflagen erlauben. Bayer müsse allerdings erhebliche Zusagen einhalten, hieß es am Dienstag aus informierten Kreisen.

Der Leverkusener Konzern will den US-Konkurrenten für mehr als 60 Milliarden US-Dollar (etwa 51 Milliarden Euro) kaufen. Bayer würde damit zum größten Saatgut- und Pflanzenschutzkonzern der Welt aufsteigen. Kritiker - wie etwa Öko-Landwirte und Grünen-Politiker - warnten bereits vorher vor einer zu großen Marktmacht des neuen Agrarriesen. Sie werfen dem umstrittenen US-Unternehmen zudem rüde Geschäftspraktiken vor.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%