WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ex-Chef von Nissan und Renault Anwalt von Carlos Ghosn hält Freilassung auf Kaution für möglich

Der Anwalt von Carlos Ghosn glaubt, dass der Renault-Nissan-Ex-Chef „in naher Zukunft“ freikommen könnte. Dem Manager wird unter anderem Veruntreuung vorgeworfen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Automanager könnte laut seinem Anwalt schon bald auf Kaution freikommen. Quelle: dpa

Tokio Der Anwalt des in Japan inhaftierten Automanagers Carlos Ghosn hält eine baldige Freilassung des einstigen Chefs der Allianzpartner Renault und Nissan auf Kaution für möglich. Er glaube, dass Ghosn „in naher Zukunft“ freikommen könnte, sagte Junichiro Hironaka am Montag vor Journalisten.

Über seinen entsprechenden Antrag auf Freilassung hat das Gericht noch nicht entschieden. Der 64-jährige Ghosn, der Nissan vor der Pleite gerettet und zusammen mit Renault und Mitsubishi eine mächtige internationale Autoallianz geschmiedet hatte, war am 19. November in Tokio wegen Verstoßes gegen japanische Börsenauflagen festgenommen und später angeklagt worden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%