WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Expansion Biontech baut mRNA-Produktionsstätte in Singapur

Biontech expandiert in Asien. In Singapur soll der Hauptsitz für das Geschäft in Südostasien sowie eine mRNA-Produktionsstätte entstehen. Der Betrieb soll 2023 starten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Mainzer Biotechunternehmen will in Singapur den Hauptsitz für das Geschäft in Südostasien bauen und dort zudem eine mRNA-Produktionsstätte errichten, wie der Covid-19-Impfstoffhersteller am Montag mitteilte. Dadurch würden neue Herstellungskapazitäten für die wachsende Pipeline an mRNA-basierten Impfstoffkandidaten gegen Infektionskrankheiten und Krebs geschaffen. Das Werk soll mehrere hundert Millionen Dosen im Jahr produzieren können. Der Betrieb soll 2023 starten.

Für Biontech ist es der nächste bedeutende Schritt bei der Expansion im Ausland nach der Eröffnung eines US-Hauptsitzes in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts im vergangenen Jahr.

In Asien arbeiten die Mainzer bereits seit mehr als einem Jahr mit der chinesischen Fosun Pharma bei der Entwicklung ihres Covid-19-Impfstoffs in China zusammen. Fosun hatte am Wochenende angekündigt, eine Anlage bereitstellen zu wollen, in der jährlich bis zu eine Milliarde Impfdosen hergestellt werden könnten.

Die Zulassung des Vakzins in China erwarten die beiden Partner bis spätestens Juli.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%