WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flugaufsichtsbehörde FAA zweifelt Kompetenz von Boeing-Mitarbeitern bei Zulassungsprozess an

Ein Teil der Boeing-Mitarbeiter die Flugzeuge überprüfen sollen, verfügen offenbar nicht für die dafür notwendigen Fachkenntnisse. Der Flugzeugbauer soll nun in 30 Tagen Abhilfe schaffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die FAA kritisiert die Fachkenntnisse einiger Mitarbeiter des Flugzeugbauers. Quelle: Reuters

Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA stellt die Kompetenz von Boeing-Beschäftigten infrage, die für die Zertifizierung der Flugzeuge zuständig sind. Bei einer Überprüfung sei festgestellt worden, dass einige Mitarbeiter, die Zertifizierungsaufgaben für die Behörde ausführen, nicht über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen und die FAA-Vorgaben nicht erfüllen, teilte die Behörde dem US-Flugzeugbauer in einem Schreiben mit, das der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt.

Von den erst kürzlich zwölf eingestellten Mitarbeitern, die mit Sicherheitsangelegenheiten betraut sind, haben etwa 38 Prozent Schwierigkeiten, ein Verständnis der FAA-Zertifizierungsprozesse zu zeigen, hieß es. Die Flugaufsicht wies Boeing an, innerhalb von 30 Tagen „Abhilfe zu schaffen“.

Nach den zwei Abstürzen von Boeing-Maschinen des Typs 737 Max, bei denen 346 Menschen ums Leben kamen, muss die FAA ab dem 1. Januar per Gesetz der Einstellung von neuen Boeing-Mitarbeitern zustimmen, die den Zertifizierungsprozess überwachen. Die Behörde kündigte an, auch die bestehenden autorisierten FAA-Vertreter zu überprüfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%