WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flugzeugbauer Airbus schneidet operativ besser ab als erwartet

Der Luft- und Raumfahrtkonzern hat sein operatives Ergebnis im ersten Halbjahr verdoppelt. Doch es gibt weiter Probleme mit Lieferengpässen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Konzernchef Tom Enders stellte erneut in Frage, ob der Konzern seine Auslieferungsziele 2018 für den A320neo erreichen werde. Quelle: dpa

München Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im ersten Halbjahr operativ besser abgeschnitten als von Experten erwartet. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) verdoppelte sich auf 1,16 (0,55) Milliarden Euro, wie Airbus am Donnerstag in Toulouse mitteilte. Darin spiegelten sich die Fortschritte beim Airbus A350 wider, sagte Vorstandschef Tom Enders.

Dagegen hat Airbus weiter mit den Lieferengpässen beim Kurzstreckenflugzeug A320neo zu kämpfen. Enders stellte erneut in Frage, ob der Konzern seine Auslieferungsziele 2018 für den A320neo erreichen werde. Der Nettogewinn sank überraschend auf 496 Millionen (1,09 Milliarden) Euro. Grund dafür seien vor allem Wechselkurseffekte, hieß es.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%