WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flugzeugbauer Anklage gegen Ex-Testpiloten von Boeing wegen 737-Max-Krise

Dem Testpiloten wird vorgeworfen, US-Behörden falsche und unvollständige Angaben zu einer Software gemacht zu haben. Diese hatte bei zwei Abstürzen eine Rolle gespielt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bei zwei Abstürzen von Maschinen des Flugzeugbauer waren 346 Menschen ums Leben gekommen. Quelle: imago images/UPI Photo

Der ehemalige Chef-Testpilot von Boeing ist wegen seiner Rolle bei der Krise um die problematische Software des Pannenflugzeugs 737 Max angeklagt worden. Ihm wird vorgeworfen, US-Behörden falsche und unvollständige Angaben zu der Software mit dem Namen MCAS gemacht zu haben, wie das US-Justizministerium am Donnerstag mitteilte. Dadurch habe er die Arbeit der US-Luftfahrtbehörde FAA behindert. Die Software hatte bei zwei Abstürzen eine Rolle gespielt.

Die MCAS-Software ist eigentlich dazu gedacht, den Piloten der 737 Max dabei zu helfen, das Flugzeug in der richtigen Position zu halten. Wie sich jedoch herausstellte, konnte sie unter Umständen - im Gegenteil - das Flugzeug nach unten drücken. Bei den zwei Abstürzen kamen 346 Menschen ums Leben. Die 737 Max war während der Untersuchungen für 20 Monate mit Flugverboten belegt worden.

Vom Ex-Chefpiloten oder seinen Anwälten lag zunächst keine Reaktion vor.

Mehr: Veraltete Flugzeuge, schärfere Klimavorgaben: Die Nachfrage nach neuen Jets kehrt langsam zurück – auch in Europa. Leasingfirmen wittern gute Geschäfte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%