Gasebranche Dax-Konzern Linde offenbar in Fusionsgesprächen

Es wäre eine der größten Transaktion in diesem Jahr: Laut Insiderinformation reden der Dax-Konzern Linde und der US-Wettbewerber Praxiar über einen Zusammenschluss. Eine Aktie hat bereits reagiert.

Die Produktionsfirma des Gaseherstellers Linde in Wien: Der Dax-Konzern redet über eine Fusion mit Praxair. Quelle: Reuters

New YorkLinde erwägt einem Insider zufolge einen Zusammenschluss mit dem US-Konkurrenten Praxair und könnte damit wieder weltgrößter Gasekonzern werden. Dies werde derzeit diskutiert, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Dienstag zur Nachrichtenagentur Reuters. Auch der Nachrichtenagentur Bloomberg wurden Gespräche zwischen den beiden Unternehmen bestätigt.

Zuvor hatte die US-Zeitung "Wall Street Journal" bereits darüber berichtet, ohne jedoch Details zu nennen. Die Verhandlungen seien nicht übermäßig verbindlich und könnten scheitern, sagte ein Insider der Zeitung. Sollte es zu einem Deal kommen, sei zudem nicht sicher, ob die Wettbewerbsbehörden dafür grünes Licht geben würden.

Beide Konzerne sind an der Börse momentan in etwa 30 Milliarden Dollar wert. Praxair-Aktien verteuerten sich im außerbörslichen Handel aufgrund der Informationen um mehr als vier Prozent.

Es wäre eine der größten Transaktionen in diesem Jahr. In der Gasebranche gab es zuletzt mehrere Zusammenschlüsse, darunter die milliardenschwere Übernahme der amerikanischen Airgas durch den französischen Anbieter Air Liquide. Dieser wurde damit zum Weltmarktführer. Linde-Chef Wolfgang Büchele hatte Anfang Mai gesagt, mit dem Dax-Konzern wieder die Nummer eins in der Branche werden zu wollen. Dies sei in absehbarer Zeit auch möglich. Große Übernahmen seien allerdings nicht geplant.

Linde und Praxair waren zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%