WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gemüsesaatgut KWS Saat will Geschäftsteil von Bayer übernehmen

Für den Monsanto-Deal muss sich Bayer von seinem Gemüsesaatgutgeschäft trennen. Trotz einer Vereinbarung mit BASF bietet KWS nun erneut.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Frankfurt Der niedersächsische Saatguthersteller KWS Saat bietet für das Gemüsesaatgutgeschäft von Bayer. KWS habe sein unverbindliches Angebot für das Geschäft am Montag erneuert, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bereits im Januar habe KWS dafür geboten.

Einen Angebotspreis nannte der Saatguthersteller nicht. Die niederländische Bayer-Tochter beschäftigt mehr als 2000 Mitarbeiter und verkauft unter dem Namen Nunhems Saatgut für 25 Gemüsekulturen.

Bayer hat eigentlich mit dem Chemiekonzern BASF eine Vereinbarung über den Verkauf seines weltweiten Gemüsesaatgutgeschäfts getroffen. Der Verkauf des Gemüsesaatgutgeschäfts ist eine der Auflagen, die Bayer zur Freigabe der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto Deals erfüllen muss.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%