WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gescheiterte Verhandlungen IG Metall ruft zu Warnstreiks bei Airbus und Premium Aerotec auf

Airbus will sich neu aufstellen – und sorgt damit für Proteste der Beschäftigten. Die IG Metall will mit einem Streik gegen die Pläne demonstrieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Flugzeughersteller will sein Produktionsnetzwerk umbauen. Quelle: imago images/Hans Blossey

Die IG Metall ruft im Streit um die künftige Struktur bei Airbus und Premium Aerotec zu Warnstreiks auf. Geplant sei eine Protestaktion am Donnerstag vor der Aufsichtsratssitzung in Hamburg, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit. Zudem werde eine Online-Kundgebung für Freitag vorbereitet.

Die jüngste Verhandlung habe gezeigt, dass Airbus die Eskalation suche, sagte IG-Metall-Bezirksleiter Daniel Friedrich. Die Geschäftsführung habe Vereinbarungen zum weiteren Vorgehen zurückgenommen und sei nicht bereit, ein faires Zukunftspaket für alle Beschäftigte und Standorte abzuschließen. „Sollten wir nicht zeitnah zu einer Lösung kommen, laufen wir auf einen Großkonflikt zu.“

Airbus-Konzernbetriebsratschef Holger Junge sagte, statt einer Spaltung brauche es Perspektiven für die Beschäftigten. „Wir wollen, dass an allen heutigen Standorten von Airbus und Premium Aerotec die Arbeitsanteile abgesichert werden und dass wir an den Zukunftsprogrammen in gleichem Umfang beteiligt werden.“

Airbus will Teile der Zuliefer-Tochter Premium Aerotec verkaufen. In der Einzelteilfertigung arbeiten vor allem in Augsburg und Varel bei Bremen etwa 3500 Menschen. Airbus zählt sie nicht mehr zum Kerngeschäft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%