WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gipfel von Automobilzulieferern VW erläutert Zulieferern neue E-Auto-Strategie

Der radikale Schwenk in der VW-Strategie hat für Unmut unter den Zulieferern gesorgt. Auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies macht sich Sorgen und will die Autozulieferer in den Umbau mit einbeziehen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Politiker und Vertreter von Automobilzulieferern diskutierten in Hannover über die Auswirkungen des VW-„Zukunftspakts“ auf die Branche der Autozulieferer. Quelle: dpa

Hannover Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies will Autozulieferer möglichst früh in den Umbau im VW-Konzern einbeziehen. Es bestehe die berechtigte Sorge, ob das Beschäftigungsniveau und die Innovationsfähigkeit im Bundesland zu halten sei, sagte der SPD-Politiker nach dem Treffen in Hannover.

VW hatte zuletzt unter anderem den Abbau von 23.000 Jobs und eine stärkere Ausrichtung auf Elektroautos sowie Digitalisierung angekündigt. Das hatte für Unruhe unter Zulieferern gesorgt.

Ein radikaler Schwenk in der Strategie des größten Abnehmers ist für Zulieferbetriebe oft ebenfalls mit Umbaumaßnahmen verbunden. VW habe die konkreten Absatzzahlen für E-Autos erläutert, auf die sich die Zulieferer einstellen könnten, hieß es am Dienstag von den Verbänden.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%