WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Halbjahreszahlen Opel-Chef Lohscheller sieht nach starken Zahlen sein Unternehmen auf Kurs

Der lange Zeit defizitäre Autobauer habe unter anderem sein Mietwagengeschäft reduziert. Opel-Chef Lohscheller blickt positiv in die Zukunft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Opel-Chef Michael Lohscheller sieht sein Unternehmen auf Kurs Quelle: dpa

Rüsselsheim Nach den überraschend guten Halbjahreszahlen sieht Opel-Chef Michael Lohscheller sein Unternehmen auf Kurs. „Wir arbeiten jetzt sehr konzentriert weiter“, sagte der Manager am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Rüsselsheim. Der über Jahre defizitäre Autobauer war vor knapp einem Jahr vom französischen PSA-Konzern übernommen worden. Dieser hatte am Dienstag für das erste Halbjahr 2018 einen operativen Gewinn von 502 Millionen Euro für die neue Tochter gemeldet.

Wesentliche Gründe für die guten Zahlen seien stark gesunkene Kosten und steigende Erlöse pro verkauftem Fahrzeug gewesen, sagte Lohscheller. Opel habe auch bewusst weniger rentables Geschäft etwa mit Mietwagenfirmen reduziert. Das stütze auch die Restwerte gebrauchter Fahrzeuge.

Als mögliche Geschäftsrisiken in den kommenden Monaten nannte der Opel-Chef die stark schwankende Währung in der Türkei und den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union. Beide Länder sind wichtige Märkte für die PSA-Tochter mit ihrem britischen Schwesterunternehmen Vauxhall.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%