Haldex-Übernahme Knorr-Bremse hält 86 Prozent der Aktien

Knorr-Bremse hat bei der Übernahme von Haldex einen weiteren Meilenstein erreicht. Die Münchener halten jetzt 86,1 Prozent der Aktien des schwedischen Bremsenspezialisten. Die Annahmefrist wird allerdings verlängert.

Das Unternehmen aus München will den schwedischen Bremsenspezialisten Haldex übernehmen. Quelle: dpa

MünchenNach einem harten Übernahmekampf ist Knorr-Bremse bei den Aktionären des schwedischen Lkw-Bremsenspezialisten Haldex auf breite Zustimmung gestoßen. Wie die Münchner am Mittwoch mitteilten, wurden ihnen im Zuge der Offerte 71,2 Prozent der Aktien angedient. Gemeinsam mit bereits erworbenen 14,92 Prozent der Anteile kommt Knorr jetzt auf 86,1 Prozent.

Der Konzern hatte als Voraussetzungen für das Übernahmeangebot das Erreichen der Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent und die Zustimmung der Kartellbehörden genannt. Im kartellrechtlichen Freigabeprozess seien bereits wichtige Meilensteine erreicht worden, hieß es in der Mitteilung weiter. Allerdings dauerten die Freigaben länger als ursprünglich geplant. Die Annahmefrist für das Angebot werde deshalb bis 28. Februar 2017 verlängert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%