WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Hohe Abschreibungen HeidelbergCement mit Milliardenverlust – kein konkreter Ausblick

Im zweiten Quartal hat der Dax-Konzern drei Milliarden Euro Verlust geschrieben. Ein Jahresausblick sei „schwierig“, es herrscht jedoch Zuversicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Baustoffkonzern wagt keinen konkreten Ausblick, die Zuversicht steigt jedoch. Quelle: dpa

Milliardenschwere Abschreibungen haben den Baustoffkonzern HeidelbergCement tief in die roten Zahlen gedrückt. Unter dem Strich stand im zweiten Quartal ein Verlust von drei Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahresquartal wurde noch ein Gewinn in Höhe von 290 Millionen Euro verzeichnet.

HeidelbergCement hatte bereits Anfang Juli wegen der eingetrübten Geschäftsaussichten durch die Coronakrise und den Brexit 3,4 Milliarden Euro auf den Wert ihrer Beteiligungen abgeschrieben. Der weltweite Umsatz mit Zement, Sand, Kies und Beton fiel von April bis Juni um 13 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro, das Betriebsergebnis sank um sieben Prozent auf 652 Millionen Euro, bekräftigte HeidelbergCement.

Nach den Corona-Lockdowns in vielen Ländern, die das Geschäft im zweiten Quartal bremsten, ist HeidelCement inzwischen etwas zuversichtlicher. „Wir sind solide in das dritte Quartal gestartet“, sagte Vorstandschef Dominik von Achten. „Allerdings ist die Entwicklung in der Bauwirtschaft weiterhin hochdynamisch. Wir beobachten täglich, wie schnell sich die Situation im Hinblick auf die COVID-19-Maßnahmen ändern kann.“ Ein Jahresausblick sei noch immer noch schwierig. Mittelfristig setzt der Baustoffkonzern darauf, dass er von Infrastruktur- und Konjunkturprogrammen der Regierungen profitieren dürfte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%