Imtech Vertreter der Beschäftigten reden bei Verkauf mit

Exklusiv

In den Verkaufsprozess der deutschen Tochter des insolventen niederländischen Gebäudetechnikkonzerns Imtech sind auch Vertreter der mehr als 4000 Beschäftigten eingebunden.

Sitz von Imtech Quelle: dpa

Nach Informationen der WirtschaftsWoche sind der Imtech-Betriebsratschef und die Gewerkschaft IG Bau Mitglieder im vorläufigen Gläubigerausschuss von Imtech Deutschland. Das neunköpfige Gremium soll die Interessen der Gläubiger schützen und wacht über den Ablauf des Insolvenzverfahrens. Weitere Mitglieder sind Vertreter der Bundesagentur für Arbeit, des Pensions-Sicherungs-Vereins, der Warenkreditversicherer Atradius und Euler Hermes, einer Hamburger Kommunikationsagentur sowie der Commerzbank.

Die Chancen für einen Verkauf des Unternehmens, dass 2014 mehr als 86 Millionen Euro Verlust schrieb, hatte der vorläufige Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt zuletzt als gut bewertet. Bislang hätten sich etwa 40 ernstzunehmende Firmen gemeldet, die Interesse an dem Unternehmen haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%