WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Industrie Autozulieferer Magna übernimmt Veoneer für 3,8 Milliarden Dollar

Mit dem Kauf des schwedischen Spezialisten Veoneer baut Magna vor allem sein Geschäft in Asien aus. Der Zulieferer rechnet mit umfangreichen Kostensynergien.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Magna zahlt 31,25 Dollar je Aktie in bar. Quelle: dpa

Der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna will sein Geschäft mit Fahrer-Assistenzsystemen ausbauen und übernimmt dafür den schwedischen Spezialisten Veoneer für 3,8 Milliarden Dollar. Magna zahle 31,25 Dollar je Aktie in bar, teilten die beiden Unternehmen in der Nacht zum Freitag mit. Zum Schlusskurs von Donnerstag war Veoneer an der Börse rund 2,23 Milliarden Dollar wert.

Mit dem Zukauf übernehme Magna wichtige Kunden und baue sein Geschäft vor allem in Asien aus. Erwartet werden jährliche Kostensynergien von rund 100 Millionen Dollar, die ab 2024 voll zu Buche schlagen sollen. Zusammen hätten die beiden Unternehmen im vergangenen Jahr mit hoch entwickelten Fahrer-Assistenzsystemen (ADAS) pro forma einen Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar erzielt.

Die Transaktion soll bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Gremien beider Unternehmen haben schon zugestimmt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%