WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Industrie Maschinenbau verzeichnet Auftragsplus von mehr als 70 Prozent

Die deutschen Maschinenbauer gewinnen weiter an Tempo. Allerdings greift ein wichtiger Sondereffekt. Sorgen bereiten die angespannten Lieferketten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im Zuge der Coronakrise waren die Bestellungen deutlich eingebrochen. Quelle: dpa

Der Aufschwung der deutschen Maschinenbauer gewinnt an Fahrt. Die Orderbücher füllten sich im April mit einem Plus von 72 Prozent rasant, wie der Branchenverband VDMA am Mittwoch mitteilte. Im Vorjahr waren aber bereits erste Effekte aus der Coronakrise spürbar. Damals brachen die Bestellungen um 31 Prozent ein.

„Allerdings signalisieren die hohen Raten auch, dass der konjunkturelle Aufschwung weiter an Stärke gewinnt“, erklärte VDMA-Experte Ralph Wiechers. Sorgen bereiteten derweil die „sehr angespannten“ Lieferketten quer durch den gesamten Maschinenbau.

Die meisten hätten bei Elektronikkomponenten Probleme bei der Zulieferung, gefolgt von Stahl, Kunstoffen und Chemikalien, sagte Wiechers der Nachrichtenagentur Reuters. „Es geht sogar bis hin zu Lacken oder Verpackungsmaterial.“ Eine ausreichende Versorgung mit Vorleistungen sei aber eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass aus Auftragseingängen zeitnah Umsätze werden.

Die Bestellungen aus dem Inland legten im April um 60 Prozent zu, aus dem Ausland um 78 Prozent. In dem weniger von Schwankungen beeinträchtigten Drei-Monats-Zeitraum von Februar bis April stiegen die Auftragseingänge um 34 Prozent. Dabei erhöhten sich die Order aus dem Inland um 24 Prozent und aus dem Ausland um 39 Prozent.

Seit Herbst 2020 spüren die Maschinenbauer wieder Rückenwind und haben bereits zwei Mal ihre Prognose für 2021 angehoben. Es wird nun ein Produktionsplus von sieben statt um vier Prozent erwartet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%