WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Industriegasekonzern Air Liquide prüft den Verkauf von deutscher Tochter Schülke

Der Industriegasekonzern aus Frankreich hält die Trennung von dem Desinfektionsmittelhersteller für eine Option. Entschieden sei das aber noch nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ob sich der Industriegasekonzern von der deutschen Tochter trennt, ist noch nicht final entschieden. Quelle: Reuters

Der französische Industriegasekonzern Air Liquide erwägt den Verkauf des Desinfektionsmittelherstellers Schülke. Das teilte der Linde-Rivale am Mittwoch mit und bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters.

Allerdings würden verschiedene Szenarien geprüft, so dass es noch offen sei, ob es tatsächlich zu einer Veräußerung kommen werde. Der Prozess sei noch ganz am Anfang. Die Nachrichtenagentur hatte von mehreren mit der Sache vertrauten Personen erfahren, dass sich Air Liquide von der deutschen Tochter trennen möchte.

Ein Verkauf könnte dabei bis zu einer Milliarde Euro einspielen. Air Liquide hatte Schülke 1996 übernommen und soll zu dem Schluss gekommen sein, dass das Unternehmen aus Norderstedt bei Hamburg nicht mehr zu dem Fokus der Franzosen auf Industriegase passe, hieß es.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%