WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

KfW-Auswertung Zahl der Existenzgründungen steigt erstmals seit fünf Jahren

Im vergangen Jahr haben wieder mehr Menschen den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. Corona könnte diesen Trend stoppen, macht aber auch Hoffnung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Steigende Arbeitslosenzahlen könnten dazu führen, dass mehr Menschen den Schritt in ein eigenes Unternehmen wagen. Quelle: Imago

Die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland ist erstmals seit fünf Jahren wieder gestiegen. 605.000 Menschen machten sich nach einer Auswertung der Förderbank KfW im vergangenen Jahr selbstständig und damit 58.000 mehr als ein Jahr zuvor.

Allerdings könnte die Coronakrise 2020 den positiven Trend schon wieder umkehren. „Ich erwarte, dass Gründungspläne unter dem Eindruck der aktuell existenzbedrohenden Lage vieler Selbstständiger teilweise verschoben werden“, erklärte KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib am Donnerstag in Frankfurt.

Zugleich jedoch dürften steigende Arbeitslosenzahlen dazu führen, dass mehr Menschen aus der Not heraus den Schritt in ein eigenes Unternehmen wagen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%