WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Konsumgüterkonzern Henkel macht Gewinnsprung

Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern Henkel meldet den höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte und einen Gewinnsprung. Henkel-Chef Rorsted gibt sich dennoch vorsichtig.

Henkel verzeichnet den höchsten Quartalsumsatz seiner Geschichte Quelle: dpa

Der stark in Russland engagierte Konsumgüterkonzern Henkel schüttelt durch Zuwächse in anderen Regionen die Folgen der Ukraine-Krise ab. Der Hersteller von Pritt und Persil verzeichnete zu Jahresbeginn den höchsten Quartalsumsatz seiner Geschichte und steigerte den Gewinn deutlich. Im ersten Quartal kletterte der Umsatz um 12,7 Prozent auf 4,430 Milliarden Euro, wie Henkel in Düsseldorf mitteilte. Dabei halfen auch die Zukäufe aus dem vergangenen Jahr und der starke US-Dollar - auch in Nordamerika ist Henkel stark vertreten. Der bereinigte operative Ertrag (Ebit) legte um 14,1 Prozent auf 707 Millionen Euro zu, der Überschuss nach Anteilen Dritter kletterte auf 470 (Vorjahr: 449) Millionen Euro. Die Kennziffern lagen über den Analystenschätzungen. Experten hatten einen Umsatz von 4,335 Milliarden Euro und ein bereinigtes Ebit von 678 Millionen Euro erwartet.

Seine Jahresprognose bekräftigte der Konzern: Henkel rechne für 2015 weiter mit einem organischen Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie werde ein Wachstum von rund zehn Prozent und bei der bereinigten Ebit-Marge mit einem Ergebnis von "etwa sechzehn Prozent" nach 15,8 Prozent im Vorjahr gerechnet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%