WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Korruptionsverdacht Staatsanwalt weitet Ermittlungen gegen Bilfinger aus

Exklusiv

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat ihre Ermittlungen wegen Korruption im Zusammenhang mit dem Nigeria-Geschäft des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger ausgeweitet.

Bilfinger Berger Quelle: dpa

Ermittelt wird nicht mehr gegen sechs, sondern gegen neun Beschuldigte, bestätigte die Staatsanwaltschaft gegenüber der WirtschaftsWoche.
Die Beschuldigten waren Mitarbeiter des Mannheimer Konzerns beziehungsweise des nigerianischen Baukonzerns Julius Berger, mit dem Bilfinger eng verbunden ist. Sie sollen über mehrere Jahre bei der Auftragsakquise bis in höchste politische Kreise Westafrikas Bestechungsgelder gezahlt haben. In den seit 2011 laufenden Ermittlungen geht es vor allem um den Bau einer Pipeline für die Nigerian National Petroleum Corporation (NNPC) und für Shell Nigeria, um den sich 2003 Bilfinger Berger Gas and Oil Services (BBGOS) gemeinsam mit einer US-Ingenieurfirma beworben hatten.

Ermittelt wurde zuerst in den USA. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat deshalb ein Rechtshilfeersuchen an das US-Justizministerium gerichtet. Von der Antwort aus Washington hänge „die weitere Bearbeitung des Ermittlungsverfahren ganz entscheidend ab“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zu erwarten sei die Antwort im ersten Quartal 2013.

Bilfinger erklärte gegenüber der WirtschaftsWoche, bis auf einen gehörten die Beschuldigten im Nigeria-Ermittlungsverfahren nicht mehr dem Konzern an. Parallel dazu ermitteln die Staatsanwaltschaften in Wien, Landshut, Budapest und Bratislava gegen vier Manager, wie Mitte November bekannt wurde. Diese sollen für Bilfinger-Aufträge in Osteuropa Schmiergelder gezahlt haben, darunter der Österreich- und der Ungarn-Chef des Konzerns.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%