WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kraftwerks-Sparte Siemens schickt Tausende Mitarbeiter in Zwangsurlaub

Wegen anhaltender Probleme im Bereich der Stromerzeugung werden nach Pfingsten zahlreiche Mitarbeiter von Siemens Zuhause bleiben müssen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

München Tausende Mitarbeiter der Kraftwerks-Sparte von Siemens werden nach Pfingsten eine Woche lang in Zwangsurlaub geschickt. „Vor dem Hintergrund des anhaltenden beispiellosen Markteinbruchs im Bereich der Stromerzeugung hat die Division Power and Gas (PG) zeitlich befristete Betriebsschließungen angekündigt“, sagte ein Siemens-Sprecher am Montag zu Reuters.

Davon sollten möglichst alle Standorte betroffen sein. Gespräche darüber liefen noch. Mit den Schließungen will Siemens die Kosten der Sparte senken, in der ohnehin rund 6000 Arbeitsplätze gestrichen und mehrere Werke geschlossen werden sollen. Auch bei Reisekosten, Sponsoring, Messen und Investitionen solle gespart werden, sagte der Sprecher.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%