K+S Quartalszahlen Bei K+S steigt der Gewinn, die Aktie fällt

Auf der Hauptversammlung wartete K+S-Chef Norbert Steiner mit lauter guten Nachrichten auf. Trotzdem konnte er die Aktionäre nicht überzeugen.

Blick auf das Logo der K+S AG in Kassel Quelle: dpa

Das Horrorjahr 2013 scheint endgültig überwunden zu sein. Nach der damaligen Androhung des russischen Wettbewerbers Uralkali, künftig den Weltmarkt mit billigerem Kali zu fluten, verlor K+S, der Dax-Konzern aus Kassel, binnen weniger Tage mehr als zwanzig Prozent seines Börsenwertes. Kali ist ein wichtiger Grundstoff für Düngemittel. Doch inzwischen haben sich die Preise wieder erholt. Zudem läuft auch das Salzgeschäft rund , neben Kali das zweite Standbein beim Bergbaukonzern K+S .

Auf der heutigen Hauptversammlung kündigte Unternehmenschef Norbert Steiner dementsprechend an, dass K+S beim Umsatz 2015 stärker als geplant zulegen wird. Steiner erwartet nun „deutlich“ mehr als den Vorjahreswert von 3,8 Milliarden Euro – bislang war er lediglich von einer moderaten Steigerung ausgegangen. Auch für den operativen Gewinn, der 2014 bei rund 640 Millionen Euro lag, geht der K+S-Chef nach wie vor von einem deutlichen Zuwachs aus. Im ersten Quartal 2015 legte der Umsatz gegenüber Vorjahr um 16 Prozent zu, der bereinigte Gewinn kletterte um 40 Prozent.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

All das konnte die Anleger jedoch nicht überzeugen. Im Laufe des Vormittags sanken die K+S-Papiere um fünf Prozent. Dabei lagen die gestiegenen Quartalszahlen sogar noch über den durchschnittlichen Analystenschätzungen. Viel spricht dafür, dass die meisten Anleger schlichtweg spekuliert und nun Kasse gemacht haben: Denn in den vergangenen Tagen hatte die K+S-Aktie um sieben Prozent und damit etwa dreimal so viel wie der Dax zugelegt. Von dem Tiefpunkt im Horrorjahr 2013 hatte sich das Papier bereits länger erholt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%