WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kupferhersteller Salzgitter stockt bei Aurubis wieder auf 25 Prozent auf

Der Stahlkonzern hat seine Anteile an Europas größter Kupferhütte wieder aufgestockt. Es soll sich allerdings um eine reine Finanzbeteiligung handeln.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Salzgitter war vor zehn Jahren bei Aurubis eingestiegen und hatte mit den Hamburgern eine Zusammenarbeit unter anderem bei der Forschung und im Einkauf vereinbart. Quelle: dpa

Hamburg Der Stahlkonzern Salzgitter hat seinen Anteil an Europas größter Kupferhütte Aurubis wieder auf eine Sperrminorität angehoben. Salzgitter erhöhte seine Beteiligung um rund fünf Prozent und kommt nun auf etwas mehr als 25 Prozent an dem Hamburger Unternehmen, wie am Donnerstag aus einer Stimmrechtsmitteilung von Aurubis hervorging. Eine Salzgitter-Sprecherin sagte, es handele sich um eine reine Finanzbeteiligung.

Salzgitter hatte bereits vor einigen Jahren gut ein Viertel der Aurubis-Anteile gehalten. Einen Teil der Papiere verwendete das Unternehmen später als Sicherheit für eine Wandelanleihe. Beim Umtausch im Oktober 2017 wurde die Anleihe teils bar und teils in Aktien zurückgezahlt, wodurch die Beteilung knapp unter 16 Prozent sank. Danach kaufte Salzgitter in kleinen Schritten wieder zu und lag zuletzt marginal über 20 Prozent.

Nun nutzte Salzgitter offenbar den nach einer kassierten Gewinnprognose gesunkenen Aktienkurs von Aurubis und erwarb weitere Anteile. Ein Unternehmenssprecher sagte: „Wir haben den Zustand vor dem Auslaufen der Wandelanleihe wieder hergestellt.“ Ab einer Sperrminorität kann ein Aktionär Entscheidungen eines Unternehmens beeinflussen.

Salzgitter war vor zehn Jahren bei Aurubis eingestiegen und hatte mit den Hamburgern eine Zusammenarbeit unter anderem bei der Forschung und im Einkauf vereinbart. Konkrete Projekte wurden damals allerdings nicht bekannt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%