WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Michael Diekmann Scheidender Allianz-Chef wechselt zu Fresenius

Der scheidende Allianz-Chef wird künftig dem Vorstand des Gesundheitskonzerns Fresenius auf die Finger schauen. Bei der nächsten Hauptversammlung soll Michael Diekmann in den Aufsichtsrat gewählt werden.

Der scheidende Allianz-CEO Michael Diekmann wechselt zum Gesundheitskonzern Fresenius. Quelle: AP

Der scheidende Allianz-Chef Michael Diekmann wird künftig dem Vorstand des Gesundheitskonzerns Fresenius auf die Finger schauen. Der 59-Jährige soll auf der nächsten Hauptversammlung in den Aufsichtsrat des hessischen Unternehmens gewählt werden, wie Fresenius am Donnerstag mitteilte.

Geplant ist, dass Diekmann dort die vakante Stelle des stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt. Der langjährige Allianz-Vorstand Gerhard Rupprecht, der diesen Posten zuletzt innehatte, ist im Sommer beim Bergsteigen tödlich verunglückt.

Diekmann, der seit 2003 an der Spitze von Europas größtem Versicherer steht, tritt bei der Allianz im Mai 2015 ab und übergibt sein Amt an Oliver Bäte. Diekmann sitzt bereits in den Aufsichtsräten von Siemens, BASF und Linde.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%