WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Millioneninvestition in Chattanooga Volkswagen will E-Autos in den USA bauen

Die USA sind aktuell der zweitgrößte Elektroautomarkt der Welt. VW will darum auch das US-Werk für Produktion von Elektroautos fit machen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Neben den Modellen mit Verbrennungsmotor sollen im VW-Werk Chattanooga künftig auch Elektroautos gebaut werden. Quelle: AP

Detroit Volkswagen plant in seinem Werk Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee den Bau von Elektroautos. Dafür sollten in den Standort 800 Millionen Dollar investiert und 1000 neue Stellen geschaffen werden, kündigte VW am Montag auf der Automesse in Detroit an.

Der Wolfsburger Konzern hatte bereits im November erklärt, in Nordamerika Elektroautos bauen zu wollen. Die Autobauer fahren in den kommenden Jahren weltweit die Produktion von E-Autos mit vielen neuen Modellen hoch, um strengere Klimaschutzvorschriften erfüllen zu können.

In Chattanooga beschäftigt VW aktuell rund 3500 Mitarbeiter und baut die Modelle Passat und den großen SUV-Atlas für den nordamerikanischen Markt.

Die Wolfsburger hatten kürzlich beschlossen, bis 2023 knapp 44 Milliarden Euro in die Elektromobilität, das autonome Fahren, Mobilitätsdienste und die Digitalisierung zu stecken – zehn Milliarden Euro mehr als VW für den letzten Planungszeitraum bis 2022 angesetzt hatte. Vorstandschef Herbert Diess will Volkswagen damit zu einem führenden Anbieter von Elektroautos umbauen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%