WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Mischkonzern Rheinmetall erwartet im Rüstungsgeschäft hohes Wachstum

Düsseldorfer Mischkonzern Rheinmetall Quelle: REUTERS

Der Mischkonzern Rheinmetall erwartet in den kommenden Jahren ein stark wachsendes Rüstungsgeschäft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Mischkonzern Rheinmetall erwartet in den kommenden Jahren ein stark wachsendes Rüstungsgeschäft. "Defence wird zweistellig wachsen", sagte Konzernchef Armin Papperger am Donnerstag in Düsseldorf. Treiber seien unter anderem das Deutschland-Geschäft, die EU-Verteidigungspolitik und die Digitalisierung. "Wir erwarten in den kommenden Jahren allein von der Bundeswehr im Mittel Aufträge im Volumen von rund zwei Milliarden Euro", erklärte der Manager. Deutschland werde künftig über 30 Prozent des Rüstungsgeschäftes ausmachen.

Hohes Potenzial gebe es zudem in Europa, wo etwa die einzelnen Systeme der Länder standardisiert werden müssten.

2017 erreichte der Auftragseingang in der Sparte 2,96 (Vorjahr: 3,05) Milliarden, der Auftragsbestand 6,42 (6,66) Milliarden Euro. Das sichere das geplante organische Wachstum in 2018 und den kommenden Jahren, so Papperger. Der Manager peilt mit der Wehrtechnik in diesem Jahr ein Umsatzplus von zwölf bis 14 Prozent an und eine Rendite von sechs bis 6,5 (5,7) Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%