WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Niedrigwasser Rhein Hitzewelle beeinträchtigt Produktion und Logistik bei BASF

BASF leidet unter anhaltender Hitze Quelle: dpa

Die derzeitige Hitzewelle macht auch den Unternehmen zu schaffen. Bei BASF sind wegen der anhaltend hohen Temperaturen und des Niedrigwassers im Rhein die Produktion und die Logistik eingeschränkt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die derzeitige Hitzewelle macht dem Chemiekonzern BASF zu schaffen. Im Werk Ludwigshafen sei wegen der anhaltend hohen Temperaturen und des Niedrigwassers im Rhein die Produktion und die Logistik beeinträchtigt, teilte BASF am Freitag mit. Bei einem Andauern der Wetterlage könne es in Einzelfällen zu Lieferengpässen kommen.

Wegen der hohen Temperaturen sei etwa die Wiedereinleitung des Kühlwassers in den Rhein begrenzt. Um die Vorgaben der Behörden einzuhalten, müsse BASF die Produktion in Ludwigshafen nach und nach einschränken. Außerdem könnten aufgrund der sinkenden Flusspegelstände Waren nur noch begrenzt über den Rhein abtransportiert werden. Mit Kunden würde deshalb über die Verlagerung der Transporte auf andere Verkehrsträger gesprochen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%