Ölsuche- und Förderung Gazprom schmiedet strategische Allianz mit Shell

Inmitten der schwierigen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Russland und dem Westen hat Gazprom eine Allianz mit dem britischen Öl-Riesen Royal Dutch Shell geschmiedet.

Gazprom will neue Märkte ansteuern. Quelle: dpa

Im Rahmen der Kooperation sei auch ein Anlagentausch im Bereich Ölsuche und -förderung vereinbart worden, sagte der Chef des weltgrößten Gas-Produzenten, Alexei Miller, am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Details nannte er nicht. Darüber hinaus werde es Gazprom möglich sein, neue Märkte anzusteuern.

Gazprom, das nur von den US-Sanktionen und nicht den europäischen Strafmaßnahmen betroffen ist, will seinen Marktanteil in Europa ausbauen. Erst am Donnerstag hatte sich Gazprom mit Shell wie auch dem deutschen Konzern E.ON und OMV aus Österreich darauf verständigt, zwei neue Röhren zur Verlängerung der Ostsee-Pipeline Nord Stream zu bauen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%