WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Opel-Aufsichtratschef Girsky „Wir werden den Turnaround schaffen“

Seite 2/2

Halbe Milliarde Quartalsminus in Europa

Die Auto-Rabatte nehmen wieder zu
Platz 10Den Mazda 6 gibt es mit einem Rabatt von 5 697 Euro oder 24,8 Prozent gegenüber dem Listenpreis von 22 990 Euro. Er kann auch geleast werden, mit einer Laufzeit von 48 Monaten zur einer monatlichen Leasingrate von 99 Euro. Quelle: dapd
Platz 9Der Citroen C3 Picasso lockt mit dem Motto "Technologie für alle" und einem Rabatt von 4 153 Euro oder 24,8 Prozent gegenüber dem Listenpreis von 16 740 Euro. Die Laufleistung beträgt 10 000 km pro Jahr, die 48 Monatsraten betragen 175 Euro. Quelle: Reuters
Platz 8Den dynamischen Kombi für die Familie gibt es zu einem Listenpreis von 15 990 Euro - eine Ersparnis in Höhe von 25,2, Prozent oder 4 024 Euro sind da schon drin. Bezahlen kann der Käufer in 48 Monatraten à 169 Euro mit eine effektiven Jahreszins in Höhe von 1,90 Prozent. Die Schlussrate beträgt 7 596 Euro. Quelle: dapd
Platz 7Entscheidet sich der Käufer für einen Chevrolet Orlando, kann er bis zu 4 850 Euro sparen; bei einem Listenpreis 18 999 Euro, macht das eine Ersparnis von 25,5 Prozent. Zahlbar in 48 Monatsraten à 199 Euro, mit einer Schlussrate von 7 596 Euro und einem effektive Jahreszins von 2,90 Prozent. Quelle: REUTERS
Platz 63.351 Euro macht die Gesamtersparnis bei dem Honda Jazz aus. 4,99 Prozent effektiver Jahreszins bei einer Laufzeit von 48 Monaten. 26 Prozent spart der Käufer bei einer Gesamtsumme von 12.900 Euro. Quelle: gms
Platz 5Einer der teuersten Wagen der Studie, der BMW Series 3, mit 30.600 Euro. Die Monatsrate liegt bei 299 Euro bei einer Laufzeit von 36 Monaten. Eine Sonderzahlung von 2.179 Euro ist auch noch drin. Das macht eine Gesamtersparnis von 8.049 Euro. Quelle: dapd
Platz 4"Null Anzahlung - Null Zinsen" heißt es vom spanischen Autohersteller Seat. 2.913 Euro werden mit den Rabattangeboten gespart. Insgesamt kostet der Wagen 10.990 Euro. Die Monatsrate für den Seat Ibiza SC liegt bei 99 Euro inklusive einer Aktionsprämie von 770 Euro. Quelle: dpa

Wegen der hohen Kosten und schwacher Verkäufe lief im Europageschäft um Opel allein im dritten Quartal ein operatives Minus von rund 500 Millionen Dollar auf. Seit Jahresbeginn setzte GM auf dem alten Kontinent damit über eine Milliarde Dollar zu. Nach den Angaben sollen die Fixkosten in diesem Jahr um rund 300 Millionen Dollar gesenkt werden und um weitere 500 Millionen Dollar von 2013 bis 2015.

Auch auf dem Heimatmarkt verdiente GM zuletzt weniger, dafür warf der wichtige chinesische Markt mehr Geld ab. Unterm Strich konnte General Motors einen Gewinn von 1,5 Milliarden Dollar einfahren nach 1,7 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit einem noch kräftigeren Abschmelzen gerechnet.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der Umsatz stieg derweil um zwei Prozent auf 37,6 Milliarden Dollar. GM-Boss Dan Akerson sprach von einem „soliden Quartal“.

Der Blick auf Europa dürfte Akerson jedoch nicht gefallen. Der Umsatz brach in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 20 Prozent ein, der Absatz um 13 Prozent auf 818.000 Fahrzeuge.

Statt 940.000 Autos liefen in den Werken nur noch 718.000 Autos vom Band. GM will die teuren Überkapazitäten möglichst bald abbauen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%